Leistungen

Beratung

Während Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett stehe ich  bei Fragen und Problemen zur Verfügung.

 

Schwangerschaftstest

Gerne führe ich einen Schwangerschaftstest durch und stelle bei positivem Befund den Mutterpass aus.

 

Schwangerenvorsorge

Die Schwangerenvorsorge umfasst alle Untersuchungen die durch die Mutterschaftsrichtlinien festgelegt sind und soll zusätzlich, durch ausreichenden Gesprächszeitraum, allen Frauen die Möglichkeit geben Sorgen und Fragen zu klären.
Die Mutterschaftsrichtlinien umfassen: Blutdruck- und Gewichtskontrollen, Untersuchung des Urins auf Zucker, Eiweiß, Nitrit und Blut, verschiedene Blutuntersuchungen, das Hören der kindl. Herztöne, die Feststellung des Wachstums des Kindes und dessen Lage. Bei Auffälligkeiten die vom normalen Schwangerschaftsverlauf abweichen, ziehe ich einen Arzt hinzu. Obwohl Hebammen die Schwangerenvorsorgeuntersuchungen auch ohne ärztlichen Beistand leisten dürfen, führe ich die Vorsorgen sehr gerne im Wechsel mit dem betreuenden Gynäkologen durch. Mein Ziel ist eine gute und individuelle Versorgung für Mutter und Kind zu gewährleisten.

 

Ausstellung der Bescheinigung über den errechneten Termin (ET)

Diese Bescheinigung wird 7 Wochen vor dem ET von den Kassen gefordert. Die Bescheinigung für den Arbeitgeber kann selbstverständlich auch ausgestellt werden.

 

Hilfe bei Schwangerschaftsbeschwerden

Übelkeit, Ischiasbeschwerden, Wassereinlagerungen, Sodbrennen, vorzeitige Wehen und Geburtsängste sind nur einige Beschwerden bei denen ich helfen kann. Außerdem wende ich eine spezielle Form der Akupunktur an, um dem Kind aus der Steißlage in die für die Geburt günstigere Schädellage zu helfen

 

 

 

 

 

Geburtsvorbereitung

Inhalte sind u.a. Atemanleitung  mit dazugehörigen Übungen, Massagen, Entspannungsübungen, Informationen rund um den Geburtsablauf, Geburtspositionen,  Gespräche zur Elternschaft, geburtsvorbereitende Maßnahmen und Babypflege.
Außerdem ist der Austausch unter „Gleichgesinnten“ immer von ganz besonderem Wert.

Geburtsvorbereitung kann als Paar- bzw. Frauen-Kurs oder als Einzeltermin in Anspruch genommen werden.
Zur Zeit biete ich persönlich keine Kurse an. Diese können in der Geburtsklinik oder in anderen Hebammenpraxen besucht werden.

 

 

 

 

 

Geburtshilfe im „Augusta“ Bochum

Aufgrund meiner familiären Situation mit Kleinkind biete ich diese Leistung zur Zeit nicht mehr an.
Ich übernehme nach der Geburt die weitere Betreuung zu Hause.

 

Wochenbettbetreuung

Während der ersten 8 Wochen nach der Geburt haben Familien Anspruch auf Hebammenhilfe, diese richtet sich nach den Bedürfnissen und dem Wohlbefinden der jungen Familie.

Inhalte können sein:

  • Stillberatung
  • Ernährungsberatung
  • Nabelpflege
  • „das erste Bad“
  • Säuglingspflege
  • Anleitungen zur Babymassage
  • Überwachung des Gedeihens
  • Rückbildungsunterstützung
  • Überwachung der Heilung von Geburtsverletzungen
  • Rückbildungskontrolle der Gebärmutter

156

 

 

 

 

Betreuung während der Stillzeit

Während der gesamten Stillzeit habe ich die Möglichkeit über die acht Wochen hinaus noch 8 mal Hilfe bei Stillschwierigkeiten und Ernährungsproblemen zu leisten. Wenn darüber hinaus Schwierigkeiten entstehen, kann die Hebammenhilfe auch durch einen Arzt verordnet werden.

 

Babymassage

Babymassage fördert eine innige und sehr emotionale Bindung zwischen Eltern und Kind.
Babys erlangen außerdem ein besseres Körperempfinden und sind nach der Massage unendlich zufrieden und entspannt.
Ich arbeite mit Massagegriffen der Indischen Babymassage nach Frederick Leboyer. Im Rahmen der Nachsorge kann diese erlernt werden.

 

 

 

 

 

Akupunktur und Kinesiotaping 

Akupunktur wende ich in der Schwangerschaft, unter der Geburt und im Wochenbett bei Bedarf an. Außerdem biete ich geburtsvorbereitende Akupunktur an. Diese verkürzt die Eröffnungsperiode statistisch um 2 Stunden!

Außerdem wende ich bei vielen Beschwerdebildern mittlerweile auch gern das Kinesiotaping an. Dabei werden bestimmte Körperpartien  in verschiedenen Techniken mit Tapes beklebt. Gerade der Rücken dankt’s einem;)

image

 

 

 

 

Kosten:

Die Kosten für die Beratungen, Schwangerschaftsbetreuung und Begleitung durch das Wochenbett und die Stillzeit werden von den gesetzlichen und privaten Krankenkassen übernommen.
Bei gesetzlich Versicherten rechne ich die Leistungen direkt mit der Krankenkasse ab. Privatversicherte bekommen am Ende eine Rechnung und reichen diese bei ihrer Kasse ein.

 

 

 

 

 

 

Passwortgeschützte Artikel

Frauen, die ich betreue, erhalten ein Passwort.